S K M-CAT-ADVENTURE
NATUR-KRATZBÄUME

PHILOSOPHIE

DAS TIER

Katzen sind wundersame Geschöpfe und Berufsneurotiker.

Menschen faszinieren die verschiedenen Seelen, die in ihrer Brust wohnen. Einmal die sanfte, anschmiegsame und zutiefst vertrauende Seite ihres Wesens,das innige Verhältnis zu ihrem Menschen –sprich Sklaven. Die Art wie sie uns umschmeicheln, sich streicheln und kraulen lassen, ganz das Kätzchen mimen, lässt unser Herz schmelzen. Genauso wie die Selbstverständlichkeit, mit der sie Zuwendung einfordern. Zum anderen sind wir Katzenhalter uns immer bewusst, dass unter der vertrauten, sanften Maske das Raubtier wohnt.
Plötzlich schlägt der Schwanz und die Krallen werden ausgefahren. Blitzschnell verwandelt sich das Schmusekätzchen in ein knurrendes und fauchendes Bündel. Und dann das Erlebnis, eine Katze in der Natur zu beobachten! Schlagartig ist das zivilisierte Gewand abgelegt und der Jäger erwacht. Es ist wohl die Ungezwungenheit beim Genießen, die Zielstrebigkeit beim Durchsetzen ihres Willens und die Wildheit der Instinkte, die uns an Katzen so fesseln und in den Bann ziehen. Und das untrügliche Gefühl, das die Katze nur aus freiem Willen bei uns bleibt und uns erwählt hat. Geben wir unseren Samtpfoten und Stubentigern einen Luxus, der allen Seiten ihres Wesens gerecht wird: Das schöne, natürliche Holz an dem sie ihre Krallen wetzen, den Ausguck in der Höhe, um ihr Revier zu kontrollieren und die flauschige Kuschelhängematte, in die sie sich schnurrend zurückziehen können, um ihr Bäuchlein genüsslich zum Kraulen hinzuhalten.

 

DER BAUM

Holz, wunderschönes, lebendiges Material, Stoff von Wesen, die in einer anderen Zeitdimension existieren als wir Menschen.
Die Ruhe und der Frieden, die von einem tiefen Wald ausgehen, archaische Gefühle, wenn unsere Haut die raue Rinde der Bäume berührt, wie dies schon unsere Vorfahren taten. Das schmerzliche Gefühl des Verlustes, wenn ein alter Baum gefällt werden muss und die Gewissheit, das aus seinen schönsten Ästen und Zweigen etwas Anderes, Neues entsteht, die Essenz des Baumes weiterlebt. Im Naturschutzpark Hochtaunus ist die Ursprünglichkeit der Wälder erhalten. Die Menschen, die von ihm leben, gehen behutsam mit ihm um, wissen die Bäume zu schätzen. Seit Jahrhunderten lebt hier die Tradition des Holzhandwerkes und die Holzschnitzkunst. Fachwerkhäuser bestimmen das Gesicht mancher Dörfer. Das Holz ist der Schatz des Taunus.
Die Verbindung zweier ursprünglicher Wesen, Katze und Baum, stellen wir her:
Wir bauen Kratz- und Spielbäume unter Berücksichtigung ökologischer Relevanzen.


© 2013-2017 SKM-GaLaBau Günter Müller Goldhecker Weg 6, D-61276 Weilrod